Anleitung: Europalette zerlegen – Wie wird eine Europalette fachmännisch zerlegt?

Wer eine Europalette in ihre Einzelteile – elf Bretter und neun Vollholz- oder Pressholzklötze – zerlegen will, braucht lediglich: ein handelsübliches Brecheisen mit keilförmigem Spalt zum Ziehen von Nägeln und einen Hammer, vielleicht noch eine Zange.

Zunächst werden die zwei oberen schmalen Längsbretter der Palette gelöst, die mit den drei darunterliegenden Querbrettern vernagelt sind.
Dazu hakt man die gebogene Spitze des Brecheisens nacheinander dort unter das jeweilige Brett, wo es an drei Stellen mit dem Querbrett verbunden ist, und hebelt es vorsichtig auf.
Damit es nicht bricht, sollte es an den Vernagelungen anfangs nur leicht angehoben werden, um es danach ganz zu lösen.
Die drei anderen Bretter, die mit den Klötzen vernagelt sind, werden erst im nächsten Arbeitsgang getrennt.

Jetzt wird die Palette umgedreht, damit man von der Unterseite an die Klötze kommt.
Mit dem Hammer schlägt man das Brecheisen unter jeden Klotz einer Bretterreihe, um sie dann Schritt für Schritt abzuziehen.
Die drei abgetrennten Bretter mit den noch angenagelten Klötzen werden erst einmal zur Seite gestellt.
Achtung: Weil nun aus der Palettenoberseite mit drei Längs- und drei Querbrettern 27 Spezialnägel herausstehen, ist es ratsam beim paletten zerlegen, stahlkappengeschützte Arbeitsschuhe zu tragen.

In einem weiteren Arbeitsgang werden die Nägel unter Zuhilfenahme einer Unterlage, zum Beispiel eines Balkens, mit dem Hammer herausgeschlagen und anschließend von der anderen Seite mit dem Brecheisen herausgezogen. Sollte sich mal ein Nagel beim Herausschlagen verbiegen, kann er mit einer Zange wieder gerichtet werden. Da auch die Längs- und Querbretter noch vernagelt sind, müssen sie mit dem Brecheisen getrennt werden. Auch hier werden die kürzeren Nägel herausgeschlagen und -gezogen.

Zum Schluss nimmt man sich die beiseite gestellten drei Bretter mit den noch angenagelten Klötzen vor. Die werden genauso gelöst wie bereits bekannt: mit dem Hammer das Brecheisen einschlagen und die Klötze abhebeln, Nägel herausschlagen und -ziehen. Man kann sie aber auch so belassen, wie sie sind: Es kommt darauf an, was man aus der zerlegten Palette bauen will und was dazu noch verwendet werden soll. Wer alle Nägel der Europalette gezogen hat, müsste am Ende auf 78 kommen.

Passend zum Thema (weiterlesen):
Pfand einer Europalette